Musik + Tanz + Künstlerische Werke

Theatergruppe, Chor und Kreativklassen NMS

Polyästhetikzweig Borg

 

DSC_0001.jpg DSC_0002.jpg DSC_0020.jpg DSC_0024.jpg DSC_0033.jpg DSC_0036.jpg DSC_0038.jpg DSC_0039.jpg DSC_0044.jpg DSC_0046.jpg DSC_0047.jpg DSC_0049.jpg DSC_0054.jpg DSC_0057.jpg DSC_0058.jpg DSC_0064.jpg DSC_0074.jpg DSC_0075.jpg DSC_0079.jpg DSC_0098.jpg

 

 

 

Bereits zum 3. Mal in Folge wurde die NMS Ternitz mit dem Gütesiegel „Singende Klingende Schule“ ausgezeichnet. Diese Urkunde verleiht das Land NÖ besonders engagierten Schulchören,

die qualitative Aufführungen im inner- und außerschulischen Bereich absolvieren.


Von nun an ziert das Schild „Singende Klingende Schule“ unseren Eingangsbereich!

 

1.jpg 2.jpg 3.jpg

 

 

Greta Thunberg ist derzeit in aller Munde. Mit ihrer Aktion FRIDAYS FOR FUTURE geht Thunberg
mutig voran - gemeinsam mit SchülerInnen und StudentInnen auf der ganzen Welt setzt sie sich für
die Einhaltung des 1,5°C-Ziel des Pariser Klimaabkommens ein. Auch den SchülerInnen und
LehrerInnen der NMS Ternitz und der NMS/VS Winzendorf sowie der Schulleitung DNMS OSR
Helmut Traper bzw. DNMS BEd. Monika Wachlhofer MA liegt der Klimaschutz dort, wo alles pulsiert:
am Herzen! Nicht Streik, sondern Bewusstseinsbildung zum Thema Ernährung/gesunde Jause ist das
Mittel der Wahl im mutigen Kampf, in der konstruktiven Auseinandersetzung mit dem und für den
Umweltschutz.


Im Auftrag der LEADER-Region NÖ-Süd startete 2018 das Umweltbildungszentrum kulturGUTnatur
mit Workshopleiterin DI Karoline Karpati und DI Elke Szalai MA von ‚Planung & Vielfalt‘ als
Projektleiterin das hochambitionierte Projekt „Klimaschutz durch regionale und nachhaltige
Ernährung“. Mit dabei waren die NMS Ternitz mit ihren vier zweiten Klassen, die NMS Winzendorf
und VS Winzendorf-Muthmannsdorf mit allen ihren Klassen. Die Projektziele, hier kurzgefasst, waren
Lust auf Produkte aus der Region zu machen, um die Schuljause regional und nachhaltig zu gestalten
und dieses Wissen auch daheim einzubringen sowie Produzentinnen und Produzenten mit ihren
guten Gütern in den teilnehmenden Schulen vorzustellen.


Nach zwei spannenden Schuljahren, die ganz im Zeichen von regionaler und gesunder Ernährung
standen, fand am Montag, den 24. Juni, das gemeinsame Abschlussfest mit mehr als 300
SchülerInnen der teilnehmenden Schulen in und um die NMS Ternitz statt. An 15 Mitmach-Ständen
konnten die SchülerInnen das Im-Projekt-Gelernte vertiefen, ausprobieren und Revue-passieren
lassen: Regionale ProduzentInnen luden zum Verkosten, ein „Klima-Zelt“ ließ die SchülerInnen den
Treibhaus-Effekt hautnah erleben und erspüren, ein Riesen-Klima-Puzzle motivierte zum Einordnen
von Lebensmitteln nach ihrer Auswirkung auf das Klima. Viele andere Programmpunkte warteten auf
BesucherInnen. Und wurden in manchen Fällen nahezu überrannt. u.v.m. Als weitere Gäste konnten
beim Abschlussfest persönlich begrüßt werden, neben dem Hausherren DNMS OSR Helmut Traper
und der Direktorin der NMS und VS Winzendorf-Muthmannsdorf DNMS BEd. Monika Wachlhofer
MA: LAbg. Hermann Hauer, LEADER-Obmann LAbg. Vizebürgermeister Mag. Christian Samwald,
Bgm. Obfrau Gemeinsame Region Schneebergland Ernestine Sochurek sowie Mag. Beate Gamperl,
für die BH Neunkirchen, die designierte KEM-Schwarzatal-Managerin DI Andrea Stickler sowie der
Geschäftsführer der LEADER-Region NÖ-Süd, DI Martin Rohl.


Workshopleiterin DI Karoline Karpati erklärte: „Wir wollten Bewusstsein schaffen für die komplexen
Zusammenhänge zwischen der eigenen Ernährung, der Lebensmittelwahl, dem Klimaschutz und der
Auswirkung auf die eigene Gesundheit. Das Selbst-Tun und Be-Greifen standen dabei im Fokus.“


LAbg. Vizebürgermeister Mag. Christian Samwald, Obmann der LEADER-Region NÖ-Süd:
"Klimaschutz mit allen Sinnen zu vermitteln, war unser Ziel. Das ist nachhaltiges Lernen. Die Begeisterung
der Kinder vor Ort zeigt, dass das Projekt sehr gut angenommen wird. Mein besonderer Dank gilt den
Lehrerinnen und Lehrern, die die Umsetzung dieses Projektes erst möglich gemacht haben!“


LAbg. Hermann Hauer bedankte sich bei den Lehrerinnen und Lehrern sowie allen
Projektverantwortlichen für ihr Engagement und sorgte darüber hinaus für beste Laune im jungen
Publikum. Im Hinblick auf den Schulschluss fragte er die SchülerInnen, ob sie sich schon auf die Ferien
freuen, was mit einem jubelnden, lauten, dreifachen JAAA! beantwortet wurde.


Gruppenfoto: Foto (von links nach rechts): Dipl. Päd. Eveline Schober, Mag. (FH) Katharina Fuchs, DI
Martin Rohl, DI Elke Szalai, Bgm. Ernestine Sochurek, hockend: LAbg. Hermann Hauer, Mag. Beate
Gamperl, DI Karoline Karpati, Vize-Bgm. LAbg. Mag. Christian Samwald, vorne: Dipl. Päd. Melanie
Hinum, DNMS OSR Helmut Traper, DNMS BEd. Monika Wachlhofer; SchülerInnen beider Schulen
vorne sitzend/hockend

 

Mondays_for_Future.jpg

Die letzten Schulwochen werden in der Neuen Mittelschule Ternitz für besondere Projekte genutzt. In den Kreativklassen standen daher ein erfolgreicher Auftritt des
Schulchores beim Ternitzer Stadtfest, der Besuch der Fotoausstellung in Baden und ein Theaterworkshop der dritten Klassen am Programm. Außerdem wurden im Rahmen des
kreativen Gestaltens die Kleider für die Künstlermodenschau fertiggestellt. Die Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich Freude dabei, sich kreativ zu entfalten.
So macht Schule richtig Spaß, sind sich die jungen Künstler einig. 

 

„Musik bewegt“ –nicht nur eine Tatsache, sondern dies war auch das Thema des heurigen RAIKA Zeichenwettbewerbes. Es motivierte die Mädchen und Burschen der NMS sehr, sodass durch Anwendung verschiedener künstlerischer Techniken vielfältige Bilder entstanden. Die beiden ersten Plätze gingen an Diana GOJANI (2aK) und Fatma ISIK (3aK). Foto: vlnr

An einer weiteren künstlerischen Herausforderung nahmen die SchülerInnen der 1aK und 3aK teil. Im Rahmen der NÖ Landesausstellung wurden beim NÖ Comicwettbewerb Anke MAYERHOFER und Nadine TEYNOR (3aK) mit einem Sonderpreis belohnt. Foto: Anke MAYERHOFER


Herzlichen Glückwunsch!

 

K1024_Comic_.jpg K1024_Raika_Zeichenwettbewerb.jpg