Neue Mittelschule Ternitz zu Besuch bei der Niederösterreichischen Landesausstellung

Bereits kurz nach der Eröffnung machten sich die Schülerinnen und Schüler der dritten Kreativklasse auf den Weg nach Wiener Neustadt, um dort die viel beworbene Niederösterreichische Landesausstellung zu besuchen.
Das vielfältige Angebot wurde im Unterricht zuvor genau unter die Lupe genommen. Letztendlich entschieden sich die interessierten Kinder für den Rundgang „Vom Arbeiten, Kaufen, Handeln und Verreisen“ im Museum „St. Peter an der Sperr“. Die Klassenvorständin Sylvia Baumgartner war von diesem Thema ebenfalls sofort überzeugt, da dieses zum aktuellen Gegenstand „Berufsorientierung“ perfekt passt.
In einer interessant gestalteten Führung beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler damit, wie die Menschen früher lebten, welche Unterschiede es im Tagesablauf einfacher Arbeiterinnen und Arbeiter im Vergleich zu reichen Fabrikbesitzern gab und welche Rolle die Uhr spielte. Sie schlüpften in unterschiedliche Rollen um zu erfahren, wie der Alltag der Menschen in der Stadt und am Land aussah.
Nach dem anschließenden kurzen Stadtrundgang trat die muntere Truppe die Rückfahrt mit dem Zug an.


Foto: SchülerInnen der Kreativklasse mit ihrer Lehrerin Dipl.-Päd. Sylvia Baumgartner, MEd

 

Landesausstellung_BAU.jpg