HERZLICH  WILLKOMMEN  IN  DER  NMS  TERNITZ

Das umfangreiche Bildungsangebot der NMS Ternitz überzeugte

Mehr als 400 Schüler aus 19 Volksschulen nutzten zu den „Tagen der Offenen Tür“ vom     
12. bis 13. November 2019 ein vielfältiges Angebot.

Direktor Helmut TRAPER und sein Team hießen die zahlreichen Besucher herzlich willkommen und die Schüler der NMS Ternitz präsentierten stolz IHRE Schule mit interessanten Stationen.

Tolles Programm:

Im Rahmen der Schulführungen gab es die Möglichkeit, im neu errichteten Zubau die Bibliothek zu besuchen, am rhythmisches Fitnessprogramm teilzunehmen oder sich selbst einen kreativen Button zu gestalten.

Im Physiksaal konnten die Volksschulkinder spannende Versuche und Experimente durchführen.

Einen weiteren beeindruckenden Höhepunkt bildeten die Vorführungen der Sportklassen in der Mehrzweck-Sporthalle. Natürlich durften die jungen Besucher selbst sportlich aktiv werden und ihre Talente in verschiedenen, sportlichen Geschicklichkeitsbewerben unter Beweis stellen.

Den Abschluss bildete ein Besuch der Schulküche, in der die Gäste von den jungen Köchen und Köchinnen mit Getränken und Pizzaschnitten verwöhnt wurden.

Auch der für interessierte Eltern veranstaltete Informationsabend war äußerst gut besucht.

„Diese Schule braucht sich über Imageprobleme keine Sorge machen“, war das Resümee der begeisterten Gäste.

 

1.jpg 10.jpg 11.jpg 12.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg 6.jpg 7.jpg 9.jpg

 

 

Neue Mittelschule Ternitz „14 Jahre – was nun?“ war auch heuer wieder das Motto eines Berufsinfoabends in der NMS Ternitz.
                                    
Um den Schülern und Eltern bei dieser wichtigen Entscheidung „Was mache ich nach der  4. Klasse NMS?“ zu helfen, veranstaltete die NMS Ternitz unter der bewährten Leitung der Bildungsberaterin Dipl.-päd. Manuela Grobner auch heuer wieder einen Berufsinfoabend für die Schüler der 3. und 4. Klassen und deren Eltern.

14 weiterführende Schulen, die Polytechnische Schule Ternitz und Vertreter der Wirtschaftskammer NÖ konnten an diesem Abend von Direktor Helmut Traper begrüßt werden, die im Anschluss über die Ausbildungswege nach der 4. Klasse informierten. Nach fachkundigen Vorträgen nutzten viele Eltern und Schüler beim Buffet die Gelegenheit, in Einzelgesprächen mit den Lehrern der weiterführenden Schulen, zusätzliche Informationen zu erhalten.

Ein besonderer Dank geht an die Raiffeisenbank Schneebergland, die auch heuer wieder das Buffet sponserte.

Foto: Vortragende und Zuhörer beim BORG Ternitz Vortrag

 

Berufsinfoabend_TR.jpg

 

 

Am 7.11.2019 fand für die Volleyballerinnen der NMS Ternitz das erste Spiel der Schülerligasaison im neuen hauseigenen Turnsaal statt. Den Mädchen gelang es, ihr Können beim Spiel umzusetzen und den Heimvorteil für sich zu nutzen. So konnten sich die Ternitzerinnen in zwei Sätzen mit 25:17 und 25:11 gegen die Gastmannschaft aus Grünbach durchsetzen und den Sieg für sich beanspruchen. Gemeinsam mit den Mädchen freut sich auch die Trainerin Erika Stein. Nun wird fleißig weitertrainiert, mit dem Ziel, auch weiterhin viele Matches zu gewinnen.

Auch die ersten Gratulanten waren bereits vor Ort: Frau Fachlehrerin Meixner und ihr kleiner Sohn David feuerten an, fieberten mit und gratulierten auch gleich zu dem schönen Erfolg.

 

IMG_9516.jpg IMG_9528.jpg

....aller SchülerInnen der Neuen Mittelschule Ternitz werden bei der schon zur lieben Tradition gewordenen Bücherausstellung angesprochen.

Spannende, anregende, aber auch lehrreiche Lektüre stellt die Buchhandlung Rehor zum Anlesen zur Verfügung. Die Bestellung des attraktiven Lesestoffes ist vor Ort möglich. Zeitgerecht vor Weihnachten werden die Bestellung seitens des Geschäftes in der Schule ausgehändigt. So macht Lesen Spass!!!!!!

 

K1024_Buchaustellung.jpg

Die bewegte Klasse 2b nahm im September 2019 an einem Wettbewerb für Schulklassen teil, der vom „Klimabündnis Niederösterreich“ ausgeschrieben wurde.

Ziel des Projektes war, sich auf eine symbolische Reise auf einer der sechs vorgegebenen Routen von Neunkirchen in die Landeshauptstadt St. Pölten zu begeben. Um bei dieser Reise rasch ans Ziel zu gelangen, war es erforderlich täglich möglichst viele Spielfelder zu absolvieren. Dies war nur möglich, indem

•    die täglich zurückgelegten Schulwege der Kinder klimafreundlich waren, d.h. zu Fuß, mit dem Rad, dem Bus oder dem Zug erfolgten.
•    die auf der Route gestellten Fragen zum Thema Radfahren und Highlights aus der Region richtig beantwortet wurden.
•    Bonus- und Risikofelder erfolgreich bewältigt wurden.

Von rund zwanzig Schulen, die auf dieser Route unterwegs waren, erreichte unsere Klasse den stolzen 5. Platz. Wir freuen uns mit dieser Aktion aktiv zum Klimaschutz beigetragen zu haben.


Foto: SchülerInnen der 2b, Dipl.-Päd. Isabella Heinreichsberger

 

K1024_Klimafit_RADLhit.jpg